die 3 könige

Bonaire & Curacao 1998

Schon bei der Ankunft auf den Niederländischen Antillen wird man darauf hingewiesen wo man ist. Auf den Autokennzeichen steht als unübersehbarer Zusatz neben dem B - Divers Paradise, und ich denke zurecht. Auf unserer Reise nach Bonaire und Curacao haben wir das "easy Diving" kennengelernt. Ohne Stress, Hektik und miesgelaunte Guide´s, immer volle Flaschen und kein Gedränge auf den Booten. Man nimmt sich Zeit für alles in aller Ruhe. Und dennoch werden Termine eingehalten. Das Boot fährt pünktlich, die Einweisung der Neuen klappt, die Flaschen sind stets gefüllt und man hat Platz auf den Booten

Im Hotel Capitan Don´s Habitat beginnt der Tag  mit einem ausgiebigen Frühstück im einem Taucherdomizil, und während man seine Rühreier genießt wird das Boot beladen. Danach geht es um 8.30 bzw. Mittags um 1.30 zu den einzelnen Tauchplätzen. Die meisten Fahrten sind "two tank dives", bietet sich an, schließlich ist man nur zwischen 5 und 20 Minuten zu einem der zahlreichen Tauchplätze unterwegs. Dank einer Absprache zwischwn den Basen haben wir während der gesamten Zeit kein zweites Boot an ein und der selben Boje gesehen. Das heißt man ist mit 4 - 10 Tauchern an einem Spot. Den verbleibenden Vor- oder Nachmittag kann man schließlich auch am wunderschönen Hausriff oder in der Sonne verbringen. Man teilt sich seine Tauchgänge selbst ein, bei 24 hours unlimited können Frühaufsteher oder Nachtschwärmer wann immer sie wollen ihren Dive tun.

Die einzige Pflicht ist die Teilnahme am 20 minütigen Orientierungsgespräch und dem Versprechen den ersten Tauchgang am Hausriff zum kennenlernen zu machen. Das Buddy-System ist selbstverständlich, Handschuhe sind verboten und 10 US$ zu Schutz des Divers Paradise sind obligatorisch. Tieftauchgänge beginnen nach US Definition bereits bei 20 Metern. Unterwasser, bei Sichtweiten zwischen 25 und 35 m, 27-28 °C und meist geringer Strömung ist der Artenreichtumg an Fischen und Korallen zu bewundern. Großfische wie im Roten Meer gibt es nicht, obwohl zu unserer Zeit Delphine gesehen wurden. Aber das Kleingetier, Muränen, Groopher, Zackenbarsche, Baracuda, Flundern, Drachenkopf, Frog- und Papageienfische sind auch ganz nett. Und die Seepferdchen darf man nicht vergessen.

Die Preise zum Tauchen sind 18$ unlimeted shoredivig, bietet sich an, wenn man mit dem Pickup selbst (bis max. vier Personen) auf Tour geht und die gut beschriebenen Tauchplätze anfährt. Bootstauchgänge werden mit 44$ (2-tank-dive) berechnet und schließen shorediving mit ein.Die genannten Preise und der Ablauf bezieht sich auf Bonaire und Curacao jeweils im Capitan Don´s Habitat. Angeschlossen ist jeweils eine PADI five star Basis. 

Wir haben für Flug und 1 Woche Bonaire + 2 Wochen Curacao 3.700.- bezahlt (Meier´s). Nicht ganz billig, aber es hat sich gelohnt. Die Lebenshaltungskosten liegen teilweise etwas über denen hier. Cola 1,5$, Bier 2,5$, Hauptessen 15 - 25$, Frühstück 10$. Also mit Frühstück, aber ohne Halbpension buchen, war so günstiger. Natürlich gibt es auch noch andere Unterkünfte aller Kategorien. In Curacao waren wir die ersten 3 Tage im Lion´s Dive & Marina, sind aber wegen Bautätigkeiten am Strand dann umgezogen ins Habitat Curacao .

Shorediving war im Lions wegen der Bauarbeiten nicht möglich, außerdem war die Betreuung durch die Basis nicht so toll. Es gab wenig Erklärungen was, wann und wo. Das Habitat ist auch noch etwas günstiger. Um sich die Inseln anzusehen reichen für Bonaire 1 und für Curacao 2 Tage völlig aus. Als ruhige Reisezeit ist der März zu empfehlen sowie nach den Osterferien, dann beginnt auch die günstige Reisezeit. Klima ist durchgängig 28-30 C, teils sehr windig, nach Regenschauern ziehen die Stechmücken mit ins Zimmer ein.

Zu beachten sind die Flugverbindungen: Das beste ist zuerst Bonaire dann Flug nach Curacao (im Preis mit drin) und von Curacao nach Hause. Aber Achtung, manchmal geht es über Caracas, das sind dann zwei Stunden mehr. Zeitunterschied 5 bzw 6 Stunden minus. Alles in allem war die Reise ein Erlebnis für uns, und es stand fest, wir kommen wieder. Mehr Fotos ....

Das haben wir dann auch 6 Monate später getan, und haben bei der Gelegenheit auch gleich geheiratet. Aber das ist eine andere Geschichte ...

hotel capitan don´s habitat bonaire

hotel habitat curacao

preise und anfragen direkt

reiseführer gibts hier